ONLINE-SHOPHändler finden

Presse

Studienreise nach Göteborg und Kopenhagen

Nürnberg, 30. Oktober 2015 – Gleich zwei Länder und eine Kreuzfahrt standen bei der diesjährigen VEDES Studienreise im Oktober auf dem Programm. 45 Mitglieder der VEDES Gruppe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kamen nach vier aufregenden Tagen mit vielen neuen Informationen, Kontakten und Erfahrungen von einer ganz besonderen Reise zurück.

Die VEDES Reisegruppe vor der kleinen Meerjungfrau, dem Wahrzeichen Kopenhagens

Händlerin aus Leidenschaft: Anne Zapel von Bahr mit VEDES Vorstand Wolfgang Groß (rechts) und Vertriebsleiter Oskar Gutmeyr

So ein Zufall!? VEDES Mitglieder Friedrich Demmler fuhr mit Gattin Elke im VEDES Zug von Mainz nach Kiel

Erstes Ziel war die im Süden gelegene schwedische Stadt Göteborg, die mit dem beliebten Kreuzfahrtschiff AIDA von Kiel aus über Nacht bequem erreicht wurde.  Zunächst erkundeten die Teilnehmer die Stadt der Kanäle und Grachten auf einer geführten Rundfahrt. Im Anschluss ging es zu Fuß in die Altstadt bzw. direkt ins Zentrum mit der bekannten Flaniermeile Kungsportsavenyn und der angesagten Straße Vallgatan. Neben bekannten Labels sind hier trendige Living-Shops und schöne Spielwarengeschäfte zu finden – unter anderem das Fachgeschäft Krabat von Anne Zapel von Bahr, einer gebürtigen Deutschen, die in Schweden insgesamt sechs Läden betreibt. Die sympathische Geschäftsfrau ist eine Spielwarenhändlerin aus Leidenschaft, was die VEDES Kollegen bei der exklusiven Sonntagsöffnung lebhaft spürten. Ihr Sortiment umfasst zeitlose, qualitativ hochwertige Spielwaren und eine Eigenmarkenkollektion Namens Krabat, die hochwertige Stoffpuppen umfasst und seit 25 Jahren über den angegliederten Großhandel vertrieben wird. Eine Textilkollektion für Babys ergänzt die Produktpalette.

Nächste Station war Kopenhagen in Dänemark, die charmante Hauptstadt des Königreichs. Hier wurde die Reisegruppe von Reiner Perau, Geschäftsführer der deutsch-dänischen Handelskammer,  empfangen. Sein Impulsvortrag lieferte Daten und Fakten aus Wirtschaft und Handel und wies gleichzeitig auf kulturelle Unterschiede der Nachbarländer hin, worauf sich eine rege Diskussion ergab.

Im Anschluss bot sich genügend Zeit, um die ortansässige Handelslandschaft auf eigene Faust zu erkunden, unter anderem den LEGO Store, BR-Spielwaren und weitere Shops rund um die Einkaufsstraßen Amagertorv, Stroget und Nansensgade.

Zurück an Bord unterstrichen VEDES Vorstand Wolfgang Groß und Vertriebsleiter Oskar Gutmeyr, die als VEDES Delegation die Reisegruppe begleiteten, die Bedeutung solcher Studienreisen und Treffen: Andere Länder und Handelslandschaften bieten jede Menge Inspiration für die eigene Unternehmensführung und erweitern den persönlichen Horizont, während gleichzeitig der Erfahrungsaustausch unter Kollegen gefördert wird.

Schon kurz nach der Rückkehr bekundeten die Ersten bereits ihr Interesse an der nächsten Studienreise. Mögliche Ziele und Termine für 2016 werden aktuell recherchiert und frühzeitig im Mitgliedskreis bekannt gegeben. Zuvor war die VEDES mit ihren Mitgliedern bereits auf Studienreise in Istanbul, Barcelona und Dubai unterwegs.