ONLINE-SHOPHändler finden

Presse

Unternehmensgruppe investiert in Mitglieder-Know-how

Die VEDES AG startete 2012 eine Service-Offensive für die Anschlusshäuser der Unternehmensgruppe. Sowohl die Seminar-Arbeit als auch die Aktivitäten des VEDES-Juniorenclubs wurden weiter ausgebaut.

Der VEDES-Juniorenclub im Michael Schumacher Kart-Center

Die VEDES-Junioren treffen sich mehrmals im Jahr

Verkaufstraining in der Schweiz – einer von 4 VEDES-Workshops

Der VEDES-Juniorenclub, der im Sommer 2011 gegründet wurde, tagte seitdem bereits einige Male. Themen waren unter anderem Möglichkeiten zur Steigerung der Kundenfrequenz, erfolgreiches Online-Marketing und effiziente Mitarbeiterführung. Primäres Ziel dieser Treffen ist es, den Nachwuchs fit für die Zukunft zu machen: Auf Basis vergleichbarer beruflicher Hintergründe und gemeinsamer Ziele soll ein umfassendes Netzwerk bzw. eine gemeinsame Plattform für den fachlichen und persönlichen Austausch geschaffen werden.

Der Zuspruch und die rege Teilnahme von Jungunternehmern und Nachwuchsführungskräften aus dem Mitgliedskreis ist mehr als zufriedenstellend. „Mit dem VEDES-Juniorenclub haben wir den Nerv junger und aktiver Unternehmer getroffen. Die konstruktive Mitarbeit der knapp 40 Junioren im Rahmen der durchgeführten Workshops begeistert uns sehr", führt VEDES-Vorstand Wolfgang Groß aus. „Ganz wichtig ist uns die persönliche und geschäftliche Weiterentwicklung der Teilnehmer. Damit stärken wir die Zukunftsfähigkeit des VEDES-Netzwerkes."

Gestärkt wurden die VEDES-Anschlusshäuser auch durch die Schulungsreihe „Der Kunde und ich“, die im ersten Halbjahr 2012 bereits von zahlreichen Firmen genutzt wurde. Das VEDES-exklusive Verkaufstraining unter der Leitung von Peter Freudenberg begeisterte die teilnehmenden Verkaufskräfte aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz. Der Trainer zeigte ihnen, wie man Gespräche mit Kunden authentisch führt, dabei auf ihre Bedürfnisse eingeht und letztendlich ihre Erwartungen vollumfänglich erfüllt – mit Erfolg, denn durch die neu erlernte Verkaufsrhetorik gelingt es den Teilnehmern des Workshops jetzt wesentlich besser, den Endverbraucher von der Leistungsfähigkeit eines VEDES- oder SPIELZEUG-RING-Fachgeschäftes zu überzeugen. Oskar Gutmeyr, Leiter der VEDES-Mitglieder-beratung bilanziert: „Mit so einer guten Resonanz hatten wir ehrlich nicht gerechnet. Wie wir von zahlreichen Mitgliedern im Nachgang erfahren haben, starteten die Verkaufskräfte nach dem Training hochmotiviert durch.

Die positiven Reaktionen und die zahlreichen Nachfragen nach weiteren Veranstaltungen bestärken die VEDES-Zentrale weiter in diesen Bereich der Mitgliederförderung zu investieren. So sind aktuell für das zweite Halbjahr noch eine exklusive Mitgliederreise nach Spanien und ein weiteres Treffen der Junioren geplant.

Mitte Oktober werden die Teilnehmer der viertägigen VEDES-Studienreise einen Blick hinter die Kulissen der eindrucksvollen Wirtschafts-, Trend- und Kulturmetropole Barcelona werfen. Besucht wird unter anderem das vielfach für sein kindgerechtes, modernes Store-Design ausgezeichnete Spielwarengeschäft El Conte de la Pilar. Im Gegensatz dazu steht der weltweite Spielwaren-Filialist Imaginarium, der im Großraum Barcelona 13 Mal vertreten ist. Ein Filialbesuch steht genauso auf dem Programm wie die Prachtboulevards des Eixample und das architektonisch beeindruckende Einkaufscenter Las Arenas de Barcelona (ehemalige Stierkampfarena).

Im Mittelpunkt der nächsten Sitzung des VEDES-Juniorenclubs Anfang November stehen vor allem die betriebswirtschaftlichen Grundlagen für Spielwarenhändler. Der erfahrene Erfa-Gruppen-Referent Dr. rer. oec. Stefan Touchard wird dabei vor allem das Grundverständnis für die Jahresabschluss-Analyse, für die Planungsrechnung sowie für Kennzahlen und -ziffern schulen. Außerdem steht ein Planspiel auf der Agenda und es gibt wertvolle Tipps und Tricks, wie man Bankengespräche richtig vorbereitet und erfolgreich führt.

Und auch für das nächste Jahr steht viel auf dem Plan: Der VEDES-Seminarkalender für 2013 sieht weitere Verkaufsschulungen, Führungskräfte-Seminare, Merchandising-Veranstaltungen und Mitgliederreisen vor.